Sven Globetrotter: Urlaub von der Weltreise

Sven Marx aus Berlin hat eine sehr bewegende Lebensgeschichte. Er hat einen gefährlichen Hirntumor und ist sieht fast alles doppelt. Zudem hatte er Hautkrebs. Seitdem die Diagnose sein Leben völlig umgekrempelt hat, macht er als Inklusions-Aktivist aufmerksam darauf, wie schnell man als vermeintlich normaler Mensch durch Unfall oder Krankheit an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird. Im April 2017 trafen wir ihn am Brandenburger Tor, kurz bevor es zu seiner Fahrrad-Weltreise aufbrach.

Sven Marx  aus Berlin am 21.11.2017 auf seiner Weltreise mit dem Rad. Er macht Rast am Marina Bay in Singapur vor der beliebten Merlion Brunnenstatue.

Vor Kurzem war Sven Marx in Thailand. Seine Frau war bei ihm und mit ihr machte er sozusagen Urlaub von der Weltreise. Ganz aktuell ist er in Singapur, so weit ist er mit seinem Drahtesel schon gekommen. Auf seinem Weg besucht er Botschaften mit der Inklusions-Fakel und informiert sich über die Barrierefreiheit in anderen Ländern. Darüber und welche Strecke noch vor ihm liegt, haben wir mit ihm gesprochen.

 

Hören sie hier das komplette Telefoninterview aus unser Voll Normal Sendung vom 21.11.2017 auf Alex Radio Berlin. Der Größe wegen in zwei Teilen. Viel Spaß!

Teil 1:

 

Teil 2:

 

Über seinen blog kann man Sven Marx auf seiner Weltreise folgen und ihn unterstützen:

https://www.sven-globetrotter.com/de/

Das Inclusio-Medien Team wünscht gute Weiterfahrt! Inklusion braucht Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.