Wir wollen alle sehen!

Rollenfang

Um den Tisch die Schauspieler Jonas Sippel, Zora Shemm, Sebastian Urbanski und Juliana Götze in einen Workshop von Rollenfang (Foto: Panzlau/Prugger)

Der Stoff für Film- und Fernsehproduktionen ist nahezu unendlich. Und allzu oft sind es keine Topmodels, sondern Charakterdarsteller, die eine Rolle perfekt besetzen. Hier beginnt die Aufgabe von Schauspielagenturen, die ein Bindeglied zwischen Produktion und Schauspielern darstellen. Vielseitigkeit sollte hier gefragt sein, doch gerade Schauspieler mit Behinderung stoßen hier immer wieder an unsichtbare Grenzen. Weiterlesen

„Wie Phönix aus der Asche?“ Book Release Party

Am Abend des 12. Februar war es soweit. Die nunmehr dritte Anthologie, hervorgegangen aus dem Literaturwettbewerb der Union Sozialer Einrichtungen (USE), wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Zahlreiche Gäste, darunter der Landesbehindertenbeauftragte Berlins, Dr. Jürgen Schneider, Lektoren, Juroren sowie einige Autoren, feierten über den Dächern Berlins die Neuerscheinung.

Hören Sie dazu den Beitrag aus unserer Sendung „Voll Normal“ vom 16. Februar 2016

Bookrelease_final Kopie_01

 

Veröffentlicht unter Radio

Selbsthilfe Berlin e.V. im Studio

In unserer Sendung am 12. Januar 2016 hatten wir Frau Gerlinde Bendzuck bei uns im Studio. Sie macht sich als ehrenamtliche Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. stark.  Sie hatte sich eine ganze Stunde Zeit für uns genommen, um über den Dachverband und seine Mitglieder zu erzählen. Es gibt bei der Selbsthilfe direkt auch eine Antidiskriminierungsberatung, aus der sie spannende Fallbeispiele berichtet hat.

Vom 7.-9. April wird wieder die Messe „Miteinader Leben“ stattfinden, darüber und über weitere wichtige anstehende Termine des Vereins im Jahr 2016 haben wird außerdem geplaudert. Das Projekt „Inklusionstaxi“ liegt Frau Bendzuck und ihren Kollegen vom SoVD besonders am Herzen, denn es sollte ihrer Meinung nach ganz selbstverständlich sein, dass man, zum Beispiel als Blinder oder Rolli-Fahrer, ohne Probleme ein Taxi nutzen kann. Unter http://www.sovd-bbg.de/wir-uber-uns-2/projekt-barrierefreie-taxen-geht-an-den-start/ gibt es weitere Info’s dazu. Es werden noch Mitstreiter für die nächste Gesprächsrunde gesucht. Beeinträchtigte Menschen können den Entwicklern so ihre ganz persönlichen Anforderungen an ein inklusives Taxi vorstellen.

Hilfe zur Selbsthilfe bekommt man unter info@lv-selbsthilfe-berlin.de oder 030 / 27 59 25 25. Vielen Dank nochmals an Frau Bendzuck für das tolle und ausgiebige Interview!

Grand Hotel Vega$ – Inklusion auf großer Bühne

Besuch im Studio: links Karin A. Mocke, Mitte Renate Hilgert, rechts Sebastian Bayer

Besuch im Studio: links Karin A. Mocke, Mitte Renate Hilgert, rechts Sebastian Bayer

Mehr als 30 Tanzschulen mit beinahe 1000 Tänzerinnen und Tänzern mit und ohne Behinderung haben sich an „Grand Hotel Vega$“, Deutschlands größtem Inklusionsmusical, beteiligt. Nach Aufführungen in zehn Städten kommt das Ensemble am Donnerstag, dem 26. November, zum großen Finale ins Berliner Tempodrom. Weiterlesen