Mitnahme von E-Scootern im Bus jetzt nur noch nach bestandener Fahrprüfung?

Seit Jahren kämpft der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. (BSK) für die Rechte von Menschen mit körperlicher Behinderung, die immer öfter mit ihrem Elektomobil von Bus und Bahn nicht mitgenommen werden.

Nach mehreren Gutachten zum Gefährdungspotential von E-Scootern in Bussen wird nun laut über eine verpflichtende Schulung für Nutzer von Elektromobilen nachgedacht. Transportiert werden sollen dann zukünftig nur noch die Menschen, deren Scooter eine Prüfplakette trägt.

Bei “Voll Normal” am 31. Januar sprachen wir darüber mit Heike Witsch, sie ist die ÖPNV-Expertin des BSK.

170131_Telefoninterview_Heike_Witsch