Barrierefreie Bahn – was bringt das neue Jahr?

Das neue Jahr bringt positive Nachrichten in Sachen Barrierefreiheit bei der Deutschen Bahn. Nach der Zulassung durch das Eisenbahnbundesamt befinden sich zurzeit zwei Züge mit fahrzeuggebundener Einstiegshilfe im Testbetrieb. Für sehbehinderte Menschen sind die Züge zusätzlich mit einem akustischen Türfindesignal und tastbaren Piktogrammen ausgerüstet. Bis Ostern werden acht dieser Züge eingesetzt sein. Für Ende 2014 ist der Einsatz von insgesamt 16 barrierefreien Zügen geplant – deutschlandweit.

Auch auf der Straße ist die Deutsche Bahn barrierefrei unterwegs. Im Fernbusverkehr setzt die Bahn Busse mit Rollstuhlstellplatz ein. Platz finden im Rollstuhl ist das Eine – doch wie sieht es mit den sanitären Einrichtungen an Bord aus? Ellen Engel-Kuhn, Leiterin der Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn in Frankfurt, kennt die Lösung.

Hören Sie hier das vollständige Telefoninterview aus der „Voll-Normal“-Sendung vom 7. Januar 2014

Telefoninterview_DB_Mob_Engel-Kuhn

Wenn das Fest der Liebe zum Fiasko wird

cornelia schmidt und sebastian bayer im StudioWeihnachten ist traditionell das Fest der Familie. Wenn sich dann nach langer Zeit wieder einmal alle unter dem Baum versammelt haben, bringen sie unterschiedliche Erwartungen und Befindlichkeiten mit. Und die Liste der Fettnäpfchen ist lang: der Ort der Feier, das Essen, die Gesprächsthemen, die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, und letztendlich auch die Wahl der Geschenke. Ehe Sie sich versehen, wird aus dem Fest der Liebe der Stress des Jahres. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Radio

Wie barrierefrei ist Mallorca?

Während sich in Berlin der erste Schnee ankündigt, machen Sie sich vielleicht schon Gedanken darüber, wo Sie den nächsten Sommerurlaub verbringen werden. Die spanische Mittelmeerinsel Mallorca ist für deutsche Touristen nach wie vor das Reiseziel Nummer eins. Mehr als neun Millionen Deutsche zieht die Insel Jahr für Jahr in ihren Bann. Die Hoteliers der Insel haben sich im vergangenen Sommer über eine Auslastung von beinahe 100% gefreut. Weiterlesen

Mit dem Rollstuhl durch den Schnee

Der Winter steht unmittelbar bevor und viele wünschen sich weiße Weihnachten in einer romantischen Schneelandschaft. Doch die weiße Pracht bringt auch viele Probleme mit sich. Als ich neulich durch das verschneite München lief und mein Koffer mehr und mehr die Rolle eines Schneeschiebers übernahm, kam mir die Frage auf: „Wie würdest Du hier wohl im Rollstuhl durchkommen?“ Gibt es eigentlich Schneeketten für den Rollstuhl? Und was kannst Du machen, wenn der Rollstuhl auf eisiger, abschüssiger Strecke plötzlich anfängt zu rutschen?“

Wer könnte mir diese Fragen besser beantworten als mein Redaktionskollege und Rollstuhlsportler Oliver Kuckuk? Hören Sie hier, wie er durch die rutschige Jahreszeit kommt:

B-Rollstuhl_winter

Lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Glosse im Printbereich.

Halloween in Potsdam – Inklusive Kürbiswerkstatt in der Kochschule

Die Kochschule von Steffi Metz in Potsdam veranstaltete am 30.10.13 ein Kochevent der besonderen Art. Behinderte, sowie nicht behinderte Kinder und Jugendliche verbrachten einen schrecklich schönen Nachmittag im Kochstudio. Das gemeinsame Kürbisschnitzen und Kochen war ein durchschlagender Erfolg. Eingeladen hatte Steffi Metz behinderte Kinder und Jugendliche einer Wohngruppe des Oberlinhauses in Babelsberg und Schüler der im Bereich der inklusiven Pädagogik überaus engagierten Potsdamer Pierre-de-Coubertin Oberschule.

Und plötzlich schließt sich der Kehlkopf

Was haben Bruce Willis, Isaac Newton, Joe Biden, Winston Churchill, Charles Darwin und der Graf von Unheilig allesamt gemein? Sie stottern bzw. haben gestottert. Und das ist nicht verwunderlich, denn im Durchschnitt ist ein Prozent der Weltbevölkerung vom Stottern betroffen. In Japan genauso wie im Senegal. In Deutschland gehen wir von 800.000 stotternden Menschen aus. Dabei überwiegt der Anteil der Männer. Weiterlesen

„Ich zieh‘ das Ding durch!“ – Philips erster Marathon im Handbike

Philip im Handbike

Foto: A. Fuhrmann

Philip Schröder und ich hatten uns locker für den Zielbereich des 40. Berlin-Marathons am Brandenburger Tor verabredet: „Wir werden uns dort schon sehen.“. Bei Tausenden von Zuschauern und 178 angemeldeten Handbikern war das wohl etwas naiv gedacht. Umso glücklicher bin ich, als ich Philip hinter der Siegessäule beim Verladen seines Bikes treffe. Schnell noch ein paar Siegerfotos mit Medaille, dann schwingt sich der 24-Jährige aus dem Rollstuhl und setzt sich zu mir in die Sonne. Das ganze Gesicht strahlt und seine braunen Augen glänzen, als er die Sonnenbrille kurz abnimmt. Marathon macht glücklich. Weiterlesen

Viel Spaß und Sport frei! – 33. Internationales Sportfest der Lebenshilfe Berlin

Am Samstag, dem 14. September, fand bei strahlendem Sonnenschein und vor eindrucksvoller Kulisse im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark das 33. Internationale Sportfest für Erwachsene mit geistiger Behinderung statt. Mehr als 1000 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Polen und Tschechien waren dem Aufruf zu einem der größten Sportfeste Europas gefolgt. Weiterlesen

Wählen gehen! Noch fünf Tage bis zur Bundestagswahl

Unser Nachwuchsreporter Justin ist gerade volljährig geworden. Für ihn bedeutet das nicht nur, den lang ersehnten Führerschein in den Händen zu halten, sondern auch, endlich wählen zu können. Für ihn ist die Bundestagswahl am kommenden Sonntag eine Premiere. In unserem Redaktionsbüro las er sich sämtliche Wahlprogramme durch, testete den Wahl-O-Mat (www.wahl-o-mat.de) und produzierte dann für „Voll Normal“ seinen eigenen Wahl-Beitrag. Weiterlesen