2. Internationaler Luise-Guder-Cup der Rollstuhlbasketballer in Berlin

Rollstuhlbasketball in Berlin

Rasant und Körperbetont: Rollstuhlbasketball in Berlin. (Foto: Reinhard Tank)

Der erste große sportliche Saisonhöhepunkt der Sportgemeinschaft Handicap Berlin e.V. (SGH-Berlin) steht kurz bevor. Zum Andenken an die 2010 verstorbene langjährige Vorsitzende der SGH-Berlin, Luise Guder, veranstaltet der Verein am
2. und 3. März 2013 ein großes internationales Rollstuhlbasketballturnier in Berlin-Charlottenburg. Es ist das Nachfolgeturnier des KOOP-Cups, der 10-mal an gleicher Stelle stattgefunden hatte. Drei Mannschaften der SGH-Berlin treffen auf je eine Mannschaft aus Frankreich und der Schweiz, sowie fünf weitere deutsche Mannschaften:

1. Elsässisch Teem (Strasbourg)
2. Rollende Eidgenossen (Schweiz – Mixed)
3. Stralsunder Piraten (Stralsund)
4. Domstürmer (Köln)
5. Friends of Varusch (Neuss)
6. Schwarzes Leipzig in Bunt (Leipzig)
7. Nordic Bulldogs (Rostock)
8. Korbbeisser (SGH Berlin)
9. Chriscrossies (SGH Berlin)
10. Chaossterne (SGH Berlin)
Das Turnier wird am Samstag, 2. März, um 9.00 Uhr eröffnet und steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Friedhelm Julius Beucher, dem Präsidenten des Deutschen Behindertensportverbandes. Die Spiele finden am Samstag und Sonntag jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr statt.
Austragungsort ist die Sporthalle der Peter-Ustinov-Schule (Ecke Kuno-Fischer-Str. / Neue Kantstr. 23/24); in 14057 Berlin.
Busverbindung: M 49; S-Bahn: Messe Nord/ICC.

Weitere Informationen finden Sie auf www.sgh-berlin.de

(Nach Informationen des Behinderten-Sportverbandes Berlin e.V.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.